Select Page

The Devil & The Universe

Das Werkzeug des musikalisch-transzendenten Gestaltungs- und Verwandlungsprojekts THE DEVIL & THE UNIVERSE aus Wien sind okkulte und religiöse Symbole die neu arrangiert und interpretiert werden. Das zeigt sich auch im vorurteilsfreier Gebrauch so unterschiedlicher musikalischer Genres wie Space Disco, Psychedelic Glam, Synth Pop, New Wave und Black Metal.

Gleich mit ihrer Debüt-EP „Evoking Eternity“ aus dem Jahr 2013, veröffentlicht auf dem Berliner Szene-Wave-Label „AUFNAHME + WIEDERGABE“, wirbelten THE DEVIL & THE UNIVERSE viel Staub auf. Sogar der Horrorfilm-Meister John Carpenter wurde auf die österreichische Band aufmerksam.

Ashley Dayour (Whispers In The Shadow), Stefan Elsbacher (Radio Fm4) und David Pfister (Die Buben im Pelz) von THE DEVIL & THE UNIVERSE nennen ihre Musik selbst Goat-Wave. Eine Reminiszenz an den ziegenköpfigen Baphomet, einem Gott/Dämon, der der Band seit ihrer ersten Veröffentlichung als Avatar dient. So bricht die Band gerne mit allen Rollenklischees in dem sie sich auf der Bühne u.a. mit Ziegenmasken als geschlechtsneutrale Wesenheiten inszenieren.

English Text

THE DEVIL AND THE UNIVERSE uses tools to adjust their transcendental music design and mixed media project that come from the occult and religious iconography – these elements are reinterpreted and rearranged. The music of The Devil & The Universe and also draw inspiration from genres like Space Disco, Psychedelic Glam, Synth Pop, New Wave and Black Metal.

Their 2013 debut EP „Evoking Eternity“ (released by the berlin label “Aufnahme + Wiedergabe”) already provided much excitement. It even caught the attention of horror film maestro, American film director and musician John Carpenter.

Ashley Dayour (Whispers In The Shadow), Stefan Elsbacher (Radio Fm4) and David Pfister (Die Buben Im Pelz) are THE DEVIL & THE UNIVERSE and they describe their music as ‘Goat Wave’. An indication to the goat-headed Baphomet, a god/demon used as the bands avatar.

Live

  • 22.09.17 Bahnhof Langendreer, Bochum (DE)
  • 23.09.17 MTC, Köln (DE)
  • 30.09.17 Eleven Club, Brno (CZ)
  • 12.10.17 Urban Spree, Berlin (DE)
  • 13.10.17 Bunker, Dresden (DE)
  • 14.10.17 Basta!, Görlitz (DE)
  • 15.10.17 Chmury, Warschau (PL)
  • 16.12.17 Fuga, Bratislava (SVK)
  • 11.02.18 Urban Spree, Berlin (DE) (w/ The Soft Moon)
  • 17.02.18 Kiev (UA)
  • 24.02.18 Das Bett, Frankfurt (DE)
  • 24.03.18 Electrowerz, London (UK)
  • 13.04.18 Electric Spring Festival, Wien (AT)
  • 30.04.18 Rock House, Moskau (RU)
  • 18.08.18 W-Festival, Mont de l’enclus (BE)
  • 07.09.18 NCN Festival, Deutzen (DE)
  • 20.10.18 SGM Festival, Madrid (ES) (Soldout!)
  • 31.10.18 Das Werk, Wien (AT) (INFO)
  • 03.11.18 Feierwerk, München (DE)
  • 17.11.18 Schwarzer Ball @ X-tra, Zürich (CH)
  • 15.12.18 Sabotage Rock Club, Lissabon (PR)